TCM271 - Lean Management und Industrie 4.0 – zwei sich ergänzende Ansätze

TCM271 - Lean Management und Industrie 4.0 – zwei sich ergänzende Ansätze

Die Vorzüge von Industrie 4.0 sind gut bekannt und werden noch häufiger betont. Dennoch sind sich viele Entscheider unsicher. Zu viele Fragen scheinen offen. Beispielsweise über den Nutzen, der den Unternehmen durch den Einsatz von Industrie 4.0 Lösungen entsteht und in welcher Zeit sich die dafür notwendigen Investitionen amortisieren, ob es eine "absolute" Industrie 4.0 gibt oder in welchem Ausmaß Industrie 4.0 Lösungen benötigt werden und welche Folgen und Nebenfolgen daraus resultieren. Anhand eines fiktiven Fallbeispiels und des VDMA Werkzeugkastens Industrie 4.0 erarbeiten sich die Teilnehmer in diesem Workshop Antworten auf diese und weitere Fragen.

Inhalte

  • Industrie 4.0 - eine Standortbestimmung
  • Vor- und Nachteile von Industrie 4.0 anhand eines fiktiven Fallbeispiels
  • Nutzen, Investitionen und Amortisation
  • Positionierung und Zielzustand anhand des VDMA Werkzeugkastens Industrie 4.0
  • Folgen und Nebenfolgenabschätzung
  • Beispielhaftes Ableiten einer entsprechenden Strategie
  • Planung der Umsetzung
  • Controlling

 

Kompetenzziele
Nach diesem Seminar kennen die Teilnehmer Vor- und Nachteile von Industrie 4.0 Lösungen. Sie können den aktuellen Stand ihres Unternehmens anhand des VDMA Werkzeugkastens Industrie 4.0 bestimmen und Zielzustände definieren. Sie sind in der Lage, daraus resultierende Folgen und Nebenfolgen abzuschätzen und zu bewerten.

Dauer
1 Tag

Auch firmenspezifisch und im Unternehmen durchführbar.

Interesse? Kontaktieren Sie uns 

 

 

Datum

Ort

Nettopreis

Bruttopreis

 

 
05.11.2019 - 05.11.2019 Esslingen
600,00 EUR 714,00 EUR Markiertes Seminar in den Bestellkorb legen

Kontakt
0800-3378682 Deutschland