Georg Oest GmbH & Co. KG: Steigerung der Wertschöpfung in der gesamten Lieferkette

 

Georg Oest GmbH & Co. KG: Steigerung der Wertschöpfung in der gesamten Lieferkette

 Das Unternehmen

Georg Oest GmbH & Co. KG betreibt am Standort Freudenstadt die Geschäftsfelder „Schmierstoffe", „Energie" und „Maschinenbau" mit ca. 220 Mitarbeitern. Im Bereich Schmierstoffe zählt Oestheute zu den bedeutendsten mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Hierzu gehören die Entwicklung, Produktion und der Vertrieb für die Branchen Automotive, Industrie, Zerspanung und Umformung.In meist auftragsbezogener Fertigung wird unter hoher Varianz (ca. 600 Basisrezepturen) ein Auftragsvolumen von ca. 15.000 t/Jahr erreicht.

Die Aufgabe

Um die Wettbewerbsfähigkeit mittelfristig zu stabilisieren und weiter auszubauen, soll zunächst im Bereich „Schmierstoffe" die Produktivität gesteigert werden. Ziel ist mit gleicher Mitarbeiteranzahl mehr Umsatzvolumen zu erreichen. Ein gezielter und nachhaltiger Verbesserungsprozess soll implementiert werden, um diese Ergebnisse zu erreichen.

Die Lösung

Kriterien für die Wertschöpfungsorientierung bei der Georg OestGmbH & Co. KG:

  • Vertrieb, Einkauf, Fertigung, Abfüllung, Versand und Labor müssen Produkte gemeinsam entwickeln und den Wertschöpfungsanteil fokussieren
  • Die Produktion ist und bleibt der zentrale Prozess in der Wertschöpfung und damit in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess
  • Der Vertrieb ist maßgeblich verantwortlich für die „Ruhe und Stetigkeit" im Wertschöpfungsprozess
  • Alle beteiligten Prozesse („Abteilungen") brauchen eine Transparenz über die wesentlichen Prozessparameter, wie Kapazitäten, DLZ, Maschinenverfügbarkeit, Bestände etc.
  • Der Einkauf muss sich konsequent an den Sicherheits-und Meldebestände bei der Beschaffung orientieren.
  • Bestandsanalysen sind Grundlage um Bestellprozesse bei Engpassprodukten zu optimieren
  • Der Blick auf die Wertschöpfung ist zentrales Handlungskriterium für die Verbesserung

Projektzeitraum
Februar 2009 - November 2010

 


Interesse? Kontaktieren Sie uns 

  • Tel.: 0800 / 3378682 (kostenfrei)
  • Fax: 07223 / 9407455