Achtung, fertig, optimieren!

Will sich ein Unternehmen positiv verändern, braucht es mehr als gute Worte. (Georg Oest Mineralölwerk GmbH & Co. KG, Projekt „Take Off 18“)


 

Nur eine eingehende Analyse der Prozesse kann Schwachstellen entlarven und neue Potenziale öffnen.

Festo Training and Consulting begleitet Unternehmen im Veränderungsprozess mit dem Ziel, die Produktivität zu steigern und ihre Kultur nachhaltig zu verbessern.

Schnell in der Endgeschwindigkeit und geschmeidig in den Laufeigenschaften. Wenn sich alles um das dreht, was Lager länger laufen lässt und die Lebensdauer von Motoren erhöht, steht der Blick auf die internen Prozesse nicht immer im Mittelpunkt. Grund genug für die Georg Oest Mineralölwerk GmbH & Co. KG das Projekt „Take Off 18“ ins Leben zu rufen. In Zusammenarbeit mit Festo Training and Consulting.

Gemeinsames Ziel ist es, das Jahresabsatzvolumen auf 18.000 Tonnen anzukurbeln. Erreichen will man dies unter anderem durch eine höhere Lieferbereitschaft und reduzierte Auftragsdurchlaufzeiten. Einzelne Aufträge sollten noch effizienter und transpartenter im Kundentakt gesteuert und Veränderungen durch ein prozessorientiertes Kennzahlensystem dokumentiert werden. Darüber hinaus beabsichtigt man, die Kommunikation zu verbessern und die Mitarbeiter zielgerichtet im Sinne der Veränderungsfähigkeit zu qualifizieren.

Intelligent verbunden:
Mit anderen Worten: Bei der Georg Oest Mineralölwerk GmbH & Co. KG stand der komplette Wertschöpfungsprozess der Schmierstoff-Herstellung auf dem Prüfstand. Schritt für Schritt wurden zusammen mit den Experten von Festo Schwachstellen aufgespürt – vom Auftragseingang bis zur Auslieferung.

Potenziale zu öffnen heißt für die Unternehmensberater, den Wertstrom von der Kundenanfrage bis zur Auslieferung unter die Lupe zu nehmen. Daher lag der Schlüssel zu einer ganzheitlichen Betrachtung der Wertschöpfung der Firma Oest in der Verbindung der Abteilungen Vertrieb, Einkauf, Fertigung, Abfüllung, Versand und Labor. Gerade in der Prozessindustrie und im Wettbewerbsumfeld der Schmiermittel gehören Vertrieb, Einkauf und Versand zum Wertschöpfungsprozess. Ursache hierfür sind die individuellen Kundenwünsche, stark schwankender Liefermengen und geringe Margen.

Systematisch schlauer:
Das neue zentrale Steuerungs- und Kommunikationselement für die Firma Oest: Optimierung der Anlagenverfügbarkeit (TPM), Reduzierung der Rüstzeiten (SMED), Entkopplung von Materialregelkreisen (Kanban), Aufbau einer internen Logistik zur Optimierung der wertschöpfenden Tätigkeiten an den Abfüllanlagen (Line Back), Visualisierung von Kennzahlen und Tageszielen (Leistungsdialog) sowie Optimierung von Auftragsabwicklungsprozessen (Schnittstellenoptimierung).

Darüber hinaus hat man kontinuierliche Fördermaßnahmen zur Personalentwicklung ins Leben gerufen, die unterstützend auf die angestoßene Entwicklung Einfluss nehmen. Auf diese Weise will man langfristig die positive Veränderungskultur im Unternehmen aufrecht erhalten und weiter ausbauen. In Zukunft beschleunigt und vereinfacht eine intelligente Lieferklassen-Systematik sowie ein Leistungsdialog die Prozesse.

Kunde:

Oest Mineralölwerk GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 5
D-72250 Freudenstadt

Tätigkeitsfelder: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Schmierstoffen für die Branchen Automotive, Industrie, Zerspanung und Umformung.

Raphael Bayer, Festo Training and Consulting:

„Wer sich verbessern will, kommt um einen genauen Blick auf die Wertschöpfungskette nicht herum. Das ist unser elementares Handlungskriterium.“ 

Eigene Erfahrung für Kunden nutzen:

Festo Training and Consulting untersucht und verbessert Unternehmensstrukturen, Herstellungssowie Dienstleistungsprozesse entlang der kompletten Lieferkette und erhöht die Wertschöpfung. Als Experten- und Prozessberater verwenden die Mitarbeiter vielfach erprobte Beratungsmethoden und -tools, die das Unternehmen selbst weltweit seit Jahren einsetzt.

(Quelle: trends in automation - Das Kundenmagazin von Festo -1/2010)

Weitere Informationen finden Sie oben auf der rechten Seite. 

 

Entdecken Sie unser Themenspektrum und sprechen Sie uns bei Fragen direkt an:

 

zurück

Weitere Informationen: