Gerätesatz TP 250 – Aufbaustufe: Sicherheit in pneumatischen Systemen

Gerätesatz TP 250 – Aufbaustufe: Sicherheit in pneumatischen Systemen

Risikominderung!
Die Sicherheit gehört neben der Funktion und der Wirtschaftlichkeit zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren eines jeden Produkts. Darüber hinaus erfordern neue Richtlinien und Gesetze intelligente Lösungen und erhöhen den Qualifizierungsbedarf. In Folge dessen ist das Produkt-, Informations- und Qualifikationsangebot für Sicherheitstechnik vielfältig, bezieht sich aber meist nur auf die Steuerungsebene. Das heißt, die Sicherheit endet gewöhnlich z.B. am Ausgang einer fehlersicheren SPS. Da die Gefährdung aber vom Leistungsteil ausgeht, sollten auch hierzu Kompetenzen zur Risikominderung aufgebaut werden.

Was aber sollte ein „Pneumatiker“, der mit Inbetriebnahme, Fehlersuche, Rüsten, Instandhalten und einfachen Optimierungsaufgaben betraut ist, tatsächlich wissen? Und wie kann dieses Wissen anschaulich und in nachvollziehbaren Schritten vermittelt werden?

TP 250!
Das TP 250 erweitert die Lerninhalte von TP 101 und TP 201 um die systematische Optimierung der Sicherheit in pneumatischen Systemen. Ziel des Trainingspaketes ist es dabei, Gefahren in pneumatischen Prozessen zu erkennen, die Risiken einer einfachen „Maschine“ zu beurteilen und geeignete Maßnahmen zur Risikominderung kennenzulernen und diese fachgerecht umzusetzen.

Lerninhalte

  • Reduktion von Druck bzw. Kraft gemäß der zu verrichtenden Arbeit
  • Reduktion der Geschwindigkeit und Beschleunigung unter Berücksichtigung von Zykluszeit und lastfallabhängiger Drosselung
  • Not-Halt und Freigabe: Geeignete Maßnahmen, um einen pneumatischen Antrieb anzuhalten und fachgerecht wieder in Betrieb zu nehmen
  • Geeignete Maßnahmen bei Druckluftausfall und Wiederkehr, sowie Speicherung und Einsatz von Hilfsenergie
  • Geeignete Maßnahmen bei Stromausfall und Wiederkehr
  • Kennenlernen von Betriebsarten und signalisieren von Betriebszuständen
  • Detektieren von Störungen durch Sensorik
  • Erhöhung des „Performance-Levels“ durch einen zweikanaligen Not-Halt
  • Geeignete Schutzmaßnahme auswählen und einsetzen

Für die Durchführung der Projekte werden Komponenten aus den Gerätesätzen TP 101 und TP 201 vorausgesetzt.

Der Aufbau des pneumatischen Systems, bestehend aus Zylinder, Gewicht und Abdeckhaube, erfolgt auf die Profilsäule eines Learnline-Arbeitsplatzes. Sollte keine Profilsäule zur Verfügung stehen, kann der Anbausatz für Learntop-S (Best.-Nr. 526847) oder der Anbausatz für vertikale Profilplatten (Best.-Nr. 533528) eingesetzt werden. Hiervon werden jeweils zwei benötigt.

 

Gleich mitbestellen:

Arbeitsbuch

Im Arbeitsbuch sind aufeinander aufbauende Projektaufgaben mit entsprechenden Lösungen für jedes Aufgabenblatt zu finden. In diesen Aufgaben wird das Gefährdungspotenzial eines pneumatischen Systems Schritt für Schritt vermindert. Der Grundlagenteil umfasst folgende Inhalte: Überblick über relevante Normen, Gesetze und Vorschriften, Überblick und detaillierte Beschreibung von Betriebsarten, Überblick und detaillierte Beschreibung von zehn relevanten Sicherheitsfunktionen, mögliche technische Lösungen zu jeder Sicherheitsfunktion, umfangreiche Bebilderung und Schnittdarstellung zur Verdeutlichung konstruktiver Prinzipien.

Das Arbeitsbuch enthält:

  • Musterlösungen
  • Didaktische Hinweise
  • Multimedia CD-ROM mit Grafiken und Fotos von industriellen Anwendungen, Sicherheitsleitfaden, Poster zur Sicherheit
  • Arbeitsblätter für den Lernenden

Ergänzende Medien

  • eLearning Kurs: Sicherheitstechnik
  • eLearning Kurs: Pneumatik
  • eLearning Kurs: Elektropneumatik
  • Konstruieren und Simulieren mit FluidSIM®
  • Messen und Regeln mit FluidLab®
  • Lehrbuch Pneumatik/Elektropneumatik
  • Postersatz Pneumatik

 

Bestell-Hotline
0800-5600967 Deutschland

 

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands!