Gerätesatz Air Control System AirCS® – Aufbaustufe: Energieeffizientes Druckluftmanagement

Gerätesatz Air Control System AirCS® – Aufbaustufe: Energieeffizientes Druckluftmanagement

Der Blick auf das Gesamtsystem

Vor der Druckluftanwendung steht die Erzeugung, Aufbereitung und Verteilung bis zur jeweiligen Appli-kation. Druckluft ist eine kostbare Energieform. Dennoch wird oftmals nur wenig unternommen, das Gesamtsystem effizient auszulegen. Verbräuche werden nur selten gemessen oder überwacht. Die Kostensituation bleibt meist intransparent.

Hier setzt das Air Control System AirCS® an. Im Rahmen des Lernprojekts mit AirCS® werden die wesentlichen Aspekte bei der Bereitstellung und Verteilung von Druckluft hinsichtlich der Energieeffizienz untersucht.

Der AirCS® EduTrainer® bildet dabei die Basis. Er wird zwischen Drucklufterzeugung (Verdichter) und Prozess eingebunden. Die integrierte Messtechnik ermöglicht zusammen mit der Software FluidLab®-AirCS® innovatives Condition Monitoring zur Messung von Druckluft- und Stromverbrauch.

Erzeugung und Lastmanagement

Innerhalb des Menüpunkts Condition Monitoring wird die Druckluftkennzahl des angeschlossenen Verdichters ermittelt. Verschiedene Verdichter können verglichen und Veränderungen frühzeitig bemerkt werden. Eine Kalkulationshilfe unterstützt bei der Berechnung der gesamten variablen und fixen Kosten der Drucklufterzeugung.

Beim Lastmanagement wird der Energieverbrauch vom Verdichter und einem weiteren Verbraucher visualisiert. Druckschwellen für das Ein- und Ausschalten werden definiert. Unter Berücksichtigung von Spitzenlasten können nun die Grundlagen des Lastmanagements vermittelt und erprobt werden.

Voraussetzung für den Einsatz von AirCS® ist eine zu messende Applikation oder ein Prozess, z.B. die MPS® Station Verteilen oder der Gerätesatz TP 201 Grundstufe Elektropneumatik.

Verteilung und Monitoring

Mit der Langzeitüberwachung besteht die Möglichkeit, die Verbräuche einzelner Applikationen zu visualisieren. Somit lassen sich Aussagen zu den Energiekosten fundiert treffen. Soll- und Istzustände können verglichen werden, um z.B. Leckagen erkennen und beurteilen zu können.

Im Menü Strömungswiderstand können Elemente der Druckluftverteilung untersucht werden. Somit werden zum Beispiel die unterschiedlichen Widerstände bei verschiedenen Schlauchlängen und Durchmessern, sowie bei T- und L-Verbindern, erfasst und verglichen. Darüber hinaus steht eine Rechenhilfe zur Ermittlung des idealen Rohrleitungsquerschnitts zur Verfügung.

Bei der Nenndurchflussmessung wird mittels eines zweiten, externen Drucksensors der Nenndurchfluss von Geräten und Komponenten, ähnlich dem Standard ISO 6358, bestimmt.

Besondere Merkmale des AirCS® EduTrainer®

Pneumatischer Funktionsbereich mit:

  • Durchflusssensor
  • Drucksensor
  • Verteilerblock für QS-4/6/8
  • Direktgesteuertes 5/2-Wege-Magnetventil
  • Abgang mit Drossel und Absperrhahn

Elektrischer Funktionsbereich mit:

  • Stromverbrauchsmesser
  • 2x 230/110 V AC Ausgänge mit Steuerungstechnik, um die 230/110 V AC Verbraucher zu schalten
  • SysLink- und Analoganschluss für EasyPort
  • Anschlüsse zur Integration des externen Sensors

Für A4-Aufnahmerahmen (399 x 297 mm) oder als Tischpult nutzbar.

FluidLab®-AirCS® inklusive

Ein wesentlicher Bestandteil des Gerätesatzes AirCS® ist die Software FluidLab®-AirCS®. Hier wird in wenigen einfachen Schritten die Schnittstelle eingerichtet und die Benutzersprache (de/en) ausgewählt. Danach kann direkt mit den Aufgaben begonnen werden.

Unterstützt wird die Durchführung mit Anschlussplänen, Beschreibungen und Musterlösungen aus dem Arbeitsbuch AirCS®. Die Steuerung des Messablaufs wird ebenfalls von der Software übernommen. Ergebnisse können mit Messpunkten vermessen, ausgedruckt oder in ein Tabellenkalkulationsprogramm exportiert werden. Außerdem ist im Softwareumfang die gesamte Aufgabensammlung als PDF-Datei enthalten.

Systemvoraussetzungen

  • PC mit Windows XP/7/8
  • CD-ROM Laufwerk
  • USB 2.0 oder serielle Schnittstelle

Lehrgangsunterlage AirCS®

Die Begleitunterlage für das Lernprojekt AirCS® bildet das Arbeitsbuch in Deutsch und Englisch.

Das Arbeitsbuch enthält:

  • Aufgabenstellung
  • Musterlösungen
  • Didaktische Hinweise

Zur Durchführung der Aufgaben zum Lastmanagement werden bis zu zwei elektrische Verbraucher (z.B. Verdichter und Netzgerät) benötigt.

 

Bestell-Hotline
0800-5600967 Deutschland

 

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands!