Tec2Screen® – Lernen mit Motivation und Spaß

Tec2Screen® – Lernen mit Motivation und Spaß

Neu! 

Neue Anreize für erfolgreiches Lernen
Tec2Screen® vermittelt einfach und verständlich komplexe Technologien.

  • Connects verbinden – Theorie und Praxis gehen nahtlos ineinander über.
  • Der durchgängige Signalfluss zwischen Soft- und Hardware macht Ursache und Wirkung transparent und nachvollziehbar.
  • Hard- und Software geben direkt „Antwort“ – fließt etwas, leuchtet es, bewegt sich etwas ...?
  • Aufbau, Inbetriebnahme, Reparatur: Tec2Screen® zeigt interaktiv wie es geht – in Text, Bild und Film.
  • Passt nicht, funktioniert nicht, geht nicht? Der Lernbegleiter ist Helfer-on-demand.

 

Der Wandel zum (Lernprozess-)Begleiter
Tec2Screen® begeistert nicht nur die Schüler, Studenten, Auszubildenden etc., auch der Lehrende und dessen Unterrichtsvorbereitung profitieren zeitsparend und in hohem Maße.

  • Einmal eingerichtet zeichnet sich das System durch geringe Rüstzeiten aus – mehr wertvolle Zeit für den Unterricht!
  • Als „virtueller ­Werkzeugkasten“ gewährleistet der Classroom ­Manager den vollen Überblick über Lernende und Lernmaterialien. Und keine Sorge: Ihre eigenen Unterlagen sind bequem integrierbar.
  • Die einen fordern – die anderen ­fördern: Weisen Sie einem Lernenden den ­passenden Kurs zu und betreuen Sie den anderen individuell, je nach Lernstand und Fähigkeit.
  • Bestehende Lernsysteme ­sowie ­eigene iPads® ­sind problemlos ­integrierbar.

 

Die Kurse

  • Vielfältige Lerninhalte erfahren: Messen, Steuern, Regeln, Programmieren, Simulieren, …
  • Videos, Animationen, Messübungen und Testaufgaben inspirieren zum Erforschen und Entdecken – so wird Lernen spannend.
  • Der integrierte QR-Code-Scanner liefert bei Bedarf schnell tiefergehende Informationen.
  • Die in den Kursen integrierten ­virtuellen Messinstrumente wie Multimeter oder Oszilloskop unterstützen die interaktive Fehlersuche und bereiten die Messwerte für die Analyse perfekt auf.
  • Immer und überall lernen – die Offline-Bearbeitung von Kurs-Theorieteilen ist auf allen gängigen Endgeräten möglich.
  • Die projekt- und problemorientierten Kurse sind zu vielen Technologien vorhanden und ständig kommen neue Kurse hinzu.

 

Die Connects
Der durchgängige Signalfluss ­zwischen virtueller und realer Welt ist über die Connects eindeutig nachvollziehbar. Die Connects verbinden das Tec2Screen® mit realen Lernsystemen. Dies ist in der technischen Aus- und Weiterbildung ­einzigartig und daher sind unsere Connects patentiert.

 

Was bieten die Simulationen?
Die Darstellung komplexer Sachverhalte einfach und anschaulich darzustellen ist essentiell.

  • Die Tec2Screen®-Simulationen ­zeigen spannend und realitätsnah den Einsatz der SPS-Technik.
  • Steuerungen und ­Anwendungen lassen sich schnell testen und ­simulieren – unabhängig von ­Programmiersprache und SPS.
  • Die Änderung von Parametern ­ermöglicht dem Lernenden die ­Auswirkungen ­unmittelbar zu ­erkennen und zu verstehen.
  • Aus Fehlern lernen – Die Simulation erlaubt Fehler und zeigt Wirkung ohne das Schaden an realer Hardware entsteht.
  • Simulationen ersetzen große und komplexe Anlagen, die Platz und Geld kosten.

 

Was leistet der Classroom Manager?
Das Lernmanagementsystem ­Classroom Manager­ auf einem Windows Rechner ­verwaltet in ­einer zentralen Bibliothek ­alle ­digitalen Lernmedien wie Tec2Screen®-Kurse, Simulationen, multimediale Lernprogramme oder selbst erstellte Dokumente und ­Unterlagen. Zudem besteht die ­Möglichkeit eigene Tests oder Fragebögen zu erstellen.

Diese Lernmedien kann der Lehrende zur Gestaltung eigener Lerneinheiten nutzen und weist diese den Lernenden gemäß deren Fähigkeiten individuell zu.

Zudem bildet der Classroom ­Manager den Lernerfolg des ­Einzelnen strukturiert und übersichtlich ab. Durch die kontinuierliche Lernstandskontrolle behalten Sie stets den Überblick über den Lernstand und den individuellen Lernfortschritt – und fördern und ­unterstützen den Lernenden ganz gezielt!

Bei dem kostenlosen Tec2Screen® Manager handelt es sich um eine sehr reduzierte Version des Classroom Managers, mit dem Sie Kurse und Simulationen komfortabel auf Ihr Tec2Screen® Gerät laden. Zugelassen für maximal 20 User, die auch gleichzeitig mit Tec2Screen® arbeiten können.

 

iEasyLab – für digitale Schaltkreise
Die in der Tec2Screen®-App integrierte Software iEasyLab ermöglicht ­digitale Schaltkreise virtuell zu entwerfen. Aus einer Bibliothek wählen Sie die Symbole, z. B. logische Bauelemente, Anzeigeelemente und Messinstrumente, platzieren diese auf dem iPad und starten das Experiment. Das Programm präsentiert sofort die entsprechenden Ergebnisse.

 

Connected Learning – im eigenständigen und unabhängigen Netzwerk

Eine Integration des Classroom Managers und des Tec2Screen®-Systems in Ihre vorhandene lokale Netzwerkumgebung ist möglich. Jedoch auch ohne Anbindung an das lokale Netzwerk oder Internet lässt sich mit dem Tec2Screen®-Mediensystainer einfach, schnell und unkompliziert ein eigenes Netzwerk einrichten.

Access point_360.jpg

Kurse und Simulationen werden per WLAN auf das Tec2Screen® des Nutzers übertragen. Auf demselben Weg wird der individuelle Lernstand in Echtzeit synchronisiert und im Classroom Manager dokumentiert.

 

Los geht’s!
Die Tec2Screen®-App ist auf den von Festo Didactic ausgelieferten ­Tec2Screens® und iPads® bereits ­vorinstalliert – damit Sie sofort loslegen können.

Die App ist zudem kostenlos im Apple App Store® verfügbar.
App_Store_Badge_DE_0609_2_k.jpg
QR_T2S-app_2_k.jpg