Robotik in Bildung und Forschung

Robotik in Bildung und Forschung

Eine wichtige Rolle für Industrie 4.0

Industrie 4.0 verändert die Produktionswelt und verbindet moderne Informations- und Kommunikationstechnologien mit klassischen ­Industrieprozessen, sodass diese ­flexibler und effizienter werden.

Robotik ist ein wichtiges Thema für das neue industrielle Paradigma. Die technologischen Entwicklungen in diesem Feld ebnen neuen Applikationen und Konfigurationen ­sowie der Interaktion Mensch-Roboter den Weg.

Daher sind Roboter ein integraler Bestandteil der Lernlösungen von Industrie 4.0, die Festo Didactic ­anbietet.

Robotik-Lernlösungen
Die Industrie braucht Robotikingenieure, Techniker und Bediener mit entsprechenden Kenntnissen und Fertigkeiten. Damit Lehrer das Thema Robotik erfolgreich in Programme und Laboreinrichtungen integrieren können, bietet Festo Didactic mobile Industrie- und Serviceroboter an.

Die Hardwareausstattung wird durch Multimedia- sowie Trainingstools auf Papier ergänzt und stellt so eine Umgebung für Blended Learning dar.

Integration in Fertigungssysteme
Roboter können für individuell anpassbare Setups und eine Komplett-Abdeckung der Automation in Cyber-physische Systeme und das modulare Produktionssystem MPS® integriert werden.

Auch die Roboterstationen und ­Module lassen sich individuell an ­bestimmte Anforderungen anpassen.

Flexibilität und Erweiterbarkeit
Die Roboter von Festo basieren auf einem Open-Source-Konzept. Nutzer haben vollen Zugriff auf den gesamten Quellcode, um mit den gängigen Programmiersprachen und -systemen Roboterapplikationen zu realisieren.

Die Funktionen auf dem neusten Stand der Technik ermöglichen zudem eine maximale Erweiterbarkeit und Kompatibilität des Systems.

Sicherheit geht vor
Festo Didactic produziert ­sämtliche Ausrüstung für den Einsatz in der Bildung unter Berücksichtigung der Nutzersicherheit, um ein sicheres Lernen mit den Industriekomponenten und -produkten gemäß aller ­relevanten Bestimmungen zu ermöglichen.

Unser Sicherheitsgehäuse für Industrieroboter erfüllt die DIN EN 60204-1, damit sie sie sorgenfrei betreiben können. Der mobile Roboter ­Robotino® erfüllt die EN ISO 12100-1 und 12100-2 für die Sicherheit von ­Maschinen.

Virtuelles Training
CIROS® bietet ein professionelles ­Robotiktraining in einer virtuellen Umgebung an. Lernende simulieren ein breites Anwendungsfeld im ­Bereich Industrierobotik.

Vorgefertigte Simulationsmodelle bieten Nutzern eine sichere, praktische Lernumgebung, um ­Grundlagen oder fortgeschrittenes Wissen zu ­erwerben.

Die Software kann für praktische Trainingseinheiten auch an Robotersteuerungen angeschlossen werden.

Forschungsprojekte
Festo ist stolz auf seine ­Kooperation mit der Forschung. Mit unseren ­Lösungen und unserem Know-how können Forscher unter Einsatz von vorgefertigten Technologien oder der Entwicklung von Technologie neue Möglichkeiten eröffnen.

  • Mit dem APPsist-Projekt sollen neue mobile, kontextsensitive und intelligent-adaptive Assistenzsysteme für Wissens- und Managementsupport in der intelligenten Fertigung entwickelt werden.
  • Das InnoCyFer-Projekt soll Unternehmen helfen, Optionen für die individuelle Anpassung und Konfiguration ihrer Produkte zu erweitern sowie ihre Qualitätsstandards zu erhöhen.
  • Der RoboCup entwickelt agentenbasierte autonom fahrende Fahrzeuge (AGV), um die Vorteile von Werken zu nutzen, die mit der Industrie 4.0 kompatibel sind.
  • Im Rahmen des Squirrel-­Projekts trägt Festo mit seiner ­mobilen ­Roboterplattform zum Motto ­„Clearing Clutter bit by bit“ (Aufräumen Stück für Stück) bei.

Ein Schlüsselbestandteil ­der Industrieautomation

Die Zahl der Roboterinstallationen steigt weltweit rasant an, vorangetrieben vom gewachsenen Bedarf bei der industriellen Produktivität und Effizienz. Die Mehrheit der Hersteller hat Robotiktechnologie bereits mehr oder weniger umfassend in ihren Betrieb integriert.

Robotik ist nun ein Schlüsselbestandteil der Automation und ein Wettbewerbsvorteil für Unternehmen. Die heutige Robotik bereitet den Weg für neue Technologien und Möglichkeiten, schafft Arbeitsplätze und stellt die Arbeitnehmer vor wichtige Herausforderungen.