DT211-AL Grundlagen Industrie 4.0 an der CP-Factory/Lab für die berufliche Ausbildung

DT211-AL Grundlagen Industrie 4.0 an der CP-Factory/Lab für die berufliche Ausbildung

Industrie 4.0 ermöglicht für den Nutzer intelligenter Anlagen eine Reihe von Anwendungen, die bisher nicht oder nur in aufwändiger manueller Arbeit realisiert werden konnten. Das betrifft die Bedienung der Anlagen ebenso wie deren Instandhaltung, das Planen, Steuern und Nachverfolgen von Aufträgen und das Controlling des Anlagenbetriebs. Auf der Basis des CP Lab bzw. der CP Factory erleben die Teilnehmer in diesem Seminar die beispielhafte Nutzung solcher Anwendungen auf der Basis eines kompletten Produktionsprozesses. Zugleich erarbeiten Sie sich erste Anwendungsmöglichkeiten, wie sie typische Anwendungen von Industrie 4.0 integrieren.

Inhalte

  • Veränderungen im Sinne von Industrie 4.0
  • VDMA Leitfaden und Festo Reifegradanalyse
  • Begrifflichkeiten von Industrie 4.0  (Cloud, Big Data, Vernetzung, MES, RFID, Individuelle Fertigung?) und deren Anwendung an der CP-Factory
  • Grundsätzlicher Aufbau und Materialfluss der CP-Factory
  • Kommunikationsmöglichkeiten der CP-Factory
  • Umsetzung der Automatisierungspyramide an der CP Factory

 

Kompetenzziele
Die Teilnehmer lernen die Treiber von Industrie 4.0 kennen. Die Begrifflichkeiten von Industrie 4.0 sind bekannt und anwendbar. Nach dem Seminar ist der Teilnehmer in der Lage eine Applikation in Betrieb zu nehmen. Außerdem kennt er die unterschiedlichen Betriebsarten der Anlage (Default mode und MES mode) und versteht deren Funktionsweise.

Dauer
1 Tag

 

Datum

Ort

 

Preis

 

 
auf Anfrage Winterthur
  550.00 CHF Markiertes Seminar in den Bestellkorb legen