Schritt für Schritt in die Digitalisierung

Haben Sie sich auch schon gefragt, wie Sie dieses Thema in die Grundlagenausbildung integrieren könnten?


Wir möchten Ihnen heute das Erste von insgesamt drei Praxisbeispielen vorstellen: "Die pneumatische Energiestation"

Sie nutzen die Komponenten aus unseren Trainingspaketen. Mit einem mobilen Endgerät geben Sie Ihrer Anlage den optimalen pneumatischen Druck vor. Die Prozessdaten werden kontinuierlich erfasst und über eine Schnittstelle digital aufgezeichnet. Störungen im Prozessablauf können so in Echtzeit erkannt und vom Anlagenbetreiber behoben werden.

Mithilfe einer LOGO!8 oder einem Easyport wird  einem pneumatischen Verbrauchen der gewünschte Druck zur Verfügung gestellt. Das Rückschlagventil verhindert das Zurückströmen der Druckluft. Dies ermöglicht das Messen einer Leckage über den Drucksensor, solange keine Druckluft angefordert wird. Der Durchflusssensor misst den Durchfluss der Druckluft in Nl/min.

Aufgabe der Energiestation

Messen des Druckluftverbrauches von pneumatischen Arbeitsstationen

•    Einstellen des Systemdruckes mit PC/ Tablet / iPad / Smartphone über ein
     Prop.- Druckregelventil
•    Darstellen des Systemdruckes und des Druckluftverbrauchs in Diagrammen auf PC und
     Smartphone
•    Dokumentation der Daten in Excel direkt und /oder als .CSV-Datei.

Prozessbeschreibung

•    Über WLAN kann mit Tablet / iPad / Smartphone auf die Daten zugegriffen werden,
      bzw. der Druck mithilfe eines Proportional-Ventils eingestellt werden
•    Erfassung der Messdaten von Druck und Durchfluss
•    Berechnung der verbrauchten Luftmenge und Darstellung als Diagramm

 Aufbau der Anlage.png
Lageplan:
Lageplan.png

Grundübungen:
•    Aufgabe 1  Aufbau und Inbetriebnahme der Energiestation
•    Aufgabe 2  Inbetriebnahme der Energiestation mit der Software Easyport_WLAN.EXE
•    Aufgabe 3  Feststellen einer Leckage an einem Praxisbeispiel mit Bauteilen TP101
•    Aufgabe 4  Anforderung der Druckluft und Dokumentieren der Energiedaten

Komponentenliste:
1x  Proportional-Druckregelventil, Bestell-Nr. 539779
1x  Rückschlagventil, Bestell-Nr. 560159 (für Leckage-Messung)*
1x  Druckluftspeicher, Bestell-Nr.152912 (für erhöhen Luftbedarf)
1x  Drucksensor, Bestell-Nr. 572745
1x  Durchflusssensor 0..50l/min., Bestell-Nr. 8036235
2x  T-Steckverbindung, Bestell-Nr.153128
1x  EasyPort USB (Interface), Bestell-Nr. 548687 opt. Siemens LOGO!8
1x  Anschlusseinheit analog, Bestell-Nr. 567232
1x  Analog Kabel, Bestell-Nr. 529141
1x  Software FluidLab-P, Einzellizenz, Bestell-Nr. 556241

*Das Rückschlagventil wird zwischen Drucksensor und Druckluftspeicher eingebaut. Dies wird benötigt, um die Leckage des nachfolgenden Aufbaus nach dem „Druckverfahren“ zu messen.

Optional:
1x Gerätesatz der Aufbaustufe, TP 210, Messen und Regeln in der Pneumatik, Bestell-Nr. 556228

zurück

Suche

 
World Skills