Druckbegrenzungsventil, vorgesteuert

Druckbegrenzungsventil, vorgesteuert

Das Ventil kann größere Volumenströme im Druck begrenzen, als dies mit einem direkt gesteuerten Ventil möglich ist. Dabei begrenzt das Ventil den Druck, entsprechend der Feder der Hauptstufe und dem Vorsteuerdruck an X, von Anschluss P gegen Anschluss T.

  • Verstellung: manuell
  • Hydraulisch vorgesteuert
  • Steuerdruck durch Anschluss X zugänglich
  • Separater Tankanschluss Y der Vorsteuerstufe
  • Betriebsdruck 6 MPa (60 bar)
  • Maximal zulässiger Druck 12 MPa
    (120 bar)
  • Leckölarme, selbstabdichtende Kupplungsnippel
  • Schnellbefestigungssystem Quick Fix