MPS Station Trennen D: Grundlagen mechatronischer Systeme

MPS Station Trennen D:  Grundlagen mechatronischer Systeme

Neu! 

Die MPS Station Trennen D behandelt unter anderem die Verwendung von digitalen Sensoren und Aktuatoren. Die Station steuert einen Verteilprozess in Abhängigkeit von Werkstückeigenschaften. Die von Sensoren erfassten Abmessungen eines Werkstücks entscheiden über den weiteren Prozessverlauf.

Die auf das Transportband gelegten Werkstücke werden bis zur Tiefenmessstelle befördert. Ein analoger Reflexionslichttaster überprüft die Tiefe einer Bohrung. Bei hinreichender Lochtiefe befördert das Transportband die Werkstücke zur Endposition. Eine elektrische Weiche mit Schwenkantrieb leitet Werkstücke mit zu geringerer Lochtiefe oder verdrehte Werkstücke über das zweite Band zu einer Sammelstelle.

Lichtleiter-Einweglichtschranken und optische Sensoren überwachen den Materialfluss auf beiden Transportbändern. Die Werkstücke auf den Transportbändern können in beide Richtungen bewegt werden.

Der Reflexionslichttaster liefert wahlweise ein analoges oder digitales Ausgangssignal. Somit lassen sich unterschiedliche Ausbildungsniveaus erzielen. Der binäre Schaltausgang ist durch Teach-in-Programmierung auf die Messanforderung und den Signaltyp einstellbar.

Die MPS Station Trennen D ermöglicht den Aufbau von flexiblen Montagelinien mit verschiedenen Stationen. Die Station lässt sich in zwei Richtungen mit Folgestationen ergänzen. Kombinierte Montageprozesse wie Zylindermontage oder das Montieren von Werkstückeinsätzen in ein Gehäuse können mit der Station Trennen realisiert werden.

Benefits

  • Die ausgeprägte Modularität ermöglicht, die Station flexibel für unterschiedliche Projektarbeiten zu nutzen.
  • Die Station lässt sich einzeln oder in Kombination mit anderen Stationen an verschiedenen Stellen einer Anlage oder eines Prozesses einsetzen.
  • Mithilfe dieser Station erlangen die Lernenden grundlegende Kenntnisse über Verteilprozesse und die Ansteuerung eines Transportbands.

Lernziele

  • Kennenlernen der einzelnen Funktionen der MPS Station Trennen D
  • Einblick in gängige Verteilprozesse
  • Kennenlernen der wesentlichen Komponenten eines mechatronischen Systems
  • Aneignung grundlegender SPS Programmierkenntnisse
  • Einführung in pneumatische Steuerungen
  • Einführung in die Funktion und Verwendung von Sensoren und Aktuatoren
  • Ansteuerung eines Gleichstrommotors über Mikrocontroller
  • Vorbereitung und Inbetriebnahme eines mechatronischen Systems

Technische Daten

  • Betriebsdruck 600 kPa (6 bar)
  • Spannungsversorgung: 24 V DC
  • Maße Werkstück rund: maximal 40 mm
  • 6 digitale Sensoren
  • 4 digitale Aktuatoren

 

Empfehlungen für Zubehör, Medien und Erweiterungen

 

Die wichtigsten Komponenten im Überblick