Gebäude-HLK-Anlagenplan

Gebäude-HLK-Anlagenplan

Der HLK-Anlagenplan stellt die Infrastruktur eines Gebäudes dar, mit der eine oder mehrere SPS verbunden sind. Der Plan ist in zwei Bereiche unterteilt. Der erste Bereich stellt die Luftaufbereitungsanlage und die verschiedenen Temperatur- und Drucksensoren dar. Über die Einstellung der Schalter können die Ausgangssignale simuliert werden, die normalerweise in einer HLK-Gebäudeanlage von den Sensoren übermittelt werden. Der zweite Bereich des HLK-Anlageplans stellt die Gebäudeinfrastruktur dar, darunter Zonenklappe, Nacherhitzer, Zonensensoren und Sockelheizung. Der Zustand der einzelnen Elemente wird durch LEDs und Balkenanzeigen dargestellt. Die Signale zwischen HLK-Anlagenplan und den Steuerungsmodulen werden über 2-mm-Leitungen übertragen.