Gerätesatz TP 1312: Intelligente Sensoren

Gerätesatz TP 1312: Intelligente Sensoren

Intelligente Fertigung
In der komplexen und zunehmend vernetzten Fertigungsumgebung von heute sind aktuelle Prozessinformationen zur rechten Zeit der Schlüssel zur Steigerung von Effizienz und Produktivität. Mit den Entwicklungen für Industrie 4.0 werden Sensoren intelligenter und das Vertrauen in die Smart-Sensor-Technologie steigt. Sensoren sind ein wichtiger Baustein dieser digitalen Industrie.

Dank offener Kommunikationsprotokolle wie IO-Link® oder OPC UA tauchen in allen Schichten des Industrie 4.0-Produktionsnetzwerks (Maschinen, SPS, SCADA, MES, ERP, Cloud) immer mehr intelligente Sensoren auf. Sie überwachen in Echtzeit eine Vielzahl an physikalischen Variablen, sammeln und übertragen diese Daten an Bediener, Techniker und Ingenieure.

Intelligente Sensoren verstehen
Die geschickte Integration von intelligenten Sensoren in der Automatisierungstechnik sorgt dafür, dass Arbeiter nützliche und aktuelle Informationen über den Zustand von System und Prozess erhalten. Dies dient der vorausschauenden Instandhaltung und somit der Optimierung des Prozesses.

Das Industriepersonal muss diese Technologie von Grund auf verstehen, um den vollen Nutzen daraus zu ziehen. Der Gerätesatz TP 1312 verbindet industrielle Komponenten und projektorientiertes Lernen zum Aufbau von profunden Kenntnissen in der Smart-Sensor-Technologie für Industrie 4.0.

Intelligente Sensoren
Alle intelligenten Sensoren sind mit IO-Link® ausgestattet. Der Gerätesatz umfasst das Mastermodul zur IO-Link®-Kommunikation und die notwendigen Kabel sowie drei häufig eingesetzte Sensorenarten:

  • Fotoelektrischer Sensor
  • Induktiver Näherungsschalter
  • Ultraschallsensor

Weitere intelligente Sensoren können je nach Schulungsbedarf hinzugefügt werden:

  • RFID-Sensor
  • Laser-Abstandssensor
  • Codeleser
  • Drucksensor
  • Durchflusssensor
  • Temperatursensor

Alle Bauteile sind mit dem Befestigungssystem Quick-Fix® kompatibel. Sensoren und Testobjekte werden schnell und ohne Werkzeug montiert und ausgerichtet. Die Bauteile können auf einer Profilplatte oder auf dem optionalen Sensor-Arbeitsplatz installiert werden.

Datenüberwachung
Die Software PACTwareTM stellt die Schnittstelle zur Parametrierung, Einstellung und zum Betrieb von intelligenten Sensoren zur Verfügung. Die Überwachung von Echtzeitdaten dient Lernenden zur vorbeugenden Instandhaltung und Fehlerbeseitigung. Eine optionale Smart IO-Link-Schnittstelle integriert mobile Geräte (iOS und Android) nahtlos über Bluetooth zur Fernüberwachung und -bedienung.

Merkmale

  • Setzt anhand eines umfangreichen Lernpfads die wichtigsten intelligenten Sensoren in Industrie 4.0 ein
  • Industrielles IO-Link®-Kommunikations-Mastermodul mit drei verschiedenen Ethernet-Protokollen
  • Einrichtung von IO-Link®-Kommunikationskonfigurationen wie in der Industrie mit Sensoren, IO-Link®-Master und SPS, das Hinzufügen einer intelligenten Schnittstelle ist in der Lernumgebung ebenso möglich
  • Einfache Integration spezieller intelligenter Sensoren, die Sie für den Lehrplan benötigen
  • Entwickelt neue Fähigkeiten für die neueste Smart-Sensor-Technologie
  • Bereitet die Kursteilnehmer auf weiteres Lernen in der Fabrikautomation vor

Lernziele
Mit TP 1312 können Lernende unter anderem die Folgenden Fähigkeiten entwickeln:

  • Vorteile von intelligenten Sensoren im Kontext von Industrie 4.0 erkennen
  • Sensoren auswählen, parametrieren, überwachen und justieren
  • IO-Link®-Kommunikation einrichten
  • Sensoren in verschiedene Kommunikationsschichten der Fertigung integrieren
  • Vorausschauende Instandhaltung durchführen
  • Sensoren ersetzen und Einstellungen automatisch hochladen
  • Fehlersuche bei Sensoren

Ein vollständiges Lernkonzept
Die umfassende Courseware führt Lernende durch detaillierte projektorientierte Lernaktivitäten. In einer einfachen Arbeitsumgebung führen Lernende praktische Übungen durch. Sie starten mit Grundlagen zu jedem Sensor und erweitern ihre Kenntnisse mit intelligenten Sensoren. PROFINET®, Ethernet/IP™ oder Modbus® ermöglichen das Verbinden der Sensoren mit einer SPS – genauso wie im Industriebereich.

Sobald die Grundlagen beherrscht werden, bieten komplexere I4.0-Lernsysteme weitere Schulungsmöglichkeiten: z. B. MPS, CP Lab oder CP Factory. Mit all den unterschiedlichen Sensoren, die in diese Systeme integriert sind, können Lernende ihr Wissen anwenden und ihr Verständnis über die Rolle von intelligenten Sensoren in einem vollständigen Fertigungssystem vertiefen.

Gleich mitbestellen:

Arbeitsbuch

Die Arbeitsbücher enthalten:

  • Aufgaben und Beispiellösungen
  • Didaktische Empfehlungen
  • USB-Stick mit (oder Download-Zugriff auf) Grafiken

Die Aufgaben in den Arbeitsbüchern umfassen Theorie und Labortätigkeiten zu den oben genannten Lernzielen. Für weitere Informationen klicken Sie auf den nachfolgenden Link:

Grundlagen der intelligenten Sensoren und optionale Sensoren: Campus-Lizenz (Bestell-Nr. 8122694)



Hinweis

  1. Wenn die Sensor-Workstation (Bestell-Nr. 8110723) nicht zusammen mit dem Schulungspaket bestellt wird, vergewissern Sie sich, dass Sie eine Profilplatte zur Aufnahme des Sensors und eine 24-V-Gleichspannungsversorgung an der Tischplatte haben.
  2. Der Satz an Testobjekten (Bestell-Nr. 549830) und die Schlitteneinheit (Bestell-Nr. 572740) sind zwingend erforderlich, um die Aufgaben im Arbeitsbuch durchzuführen.
  3. Nachstehend wird eine SPS für den letzten Kursteil empfohlen, hier stehen jedoch mehrere Optionen zur Auswahl. Wenden Sie sich an Ihren Vertriebsvertreter, um nähere Informationen zu erhalten.