Station Wasserversorgung: Bis zum letzten Tropfen ...

Station Wasserversorgung: Bis zum letzten Tropfen ...

Neu! 

Funktion
Die Station behandelt die Wasserspeicherung und Verteilung über ­einen Hochbehälter, z.B. einen Wasserturm. Der Hochbehälter wird über eine Pumpe befüllt, die im Steuer- oder Regelbetrieb gefahren werden kann. Die Wasserentnahme erfolgt über Ventile. Die Prozessleitsoftware stellt deren Schaltverhalten ein. Je nach Entnahmeverhalten ergeben sich Rückkopplungen auf die Pumpenregelung und Stoßbelastungen beim Abwassertransport.

Ein weiterer Fokus gilt der Bilanzierung „bereitgestellte Wassermenge zu gelieferter Wassermenge“. Leckagen stellen in vielen Wasserversorgungssystemen eine erhebliche Verschwendung dar und die Behebung durch geschultes Personal hat einen hohen Stellenwert.

Hier bietet sich die Übung an, eine Leckage unter Zuhilfenahme eines Ventils zu simulieren und anschließend die Leckage zu orten.

Die Station ist komplett montiert, verdrahtet und getestet.

Inklusive Control System mit FluidLab®-EDS® Water Management, EasyPort, Anschlussleitungen, Zubehörset und technischer Dokumentation „Getting Started“.

Hauptkomponenten
Tank 3 l, kapazitiver Näherungsschalter, Schwimmerschalter, ­Flügelrad-Durchflusssensor,  Ultraschallsensor, Kreiselpumpe, 2/2-Wege-Magnetventil, 2-Wege-Kugelhahn mit pneumatischem Schwenkantrieb, elektrisches Anschlussboard, Aluminium-Profilplatte.

Hinweis
Für den Einzelbetrieb ist ein Wasserversorgungstank/Grundwasser (Best.-Nr. 8024503) ­erforderlich.

Allgemeine Lerninhalte

  • Steuern, Regeln und Überwachen von physikalischen Größen wie Füllstand, Durchfluss und Druck
  • Technische/physikalische Funktionen von Sensoren und Aktoren sowie deren Verdrahtung, Justierung und Parametrierung
  • Regelstrecken analysieren, Regler parametrieren und optimieren
  • Anlagenbetrieb, Wartung, Fehlersuche und Instandsetzung
  • Anlagenbau, Engineering
  • Optimierung und Energiemonitoring
  • Elektronische Datenverarbeitung

Lerninhalte für Projektarbeiten

  • Pumpe im Steuer- und Regelbetrieb und Wirkung auf die Pumpleistung bestimmen
  • Wechselwirkungen zwischen Druck und Volumenstrom in einem Rohrleitungssystem bestimmen
  • Wasserversorgung mittels verschiedener Ventiltypen steuern und die Auswirkung von Stoßbelastungen aufzeigen
  • Wasserverluste in Verteilungsnetzen entdecken und Probleme bei der Suche von Leckagen aufzeigen
  • Füllstandsmessung/-regelung mit Ultraschallsensor durchführen
  • Funktion von pneumatisch angetriebenen Armaturen verstehen und anwenden

Technische Daten

  • Pneumatischer Betriebsdruck: 4 – 6 bar (50 l/min)
  • Wasser (10 – 15 l)
  • Spannungsversorgung: 24 V DC
  • 5 digitale Eingänge
  • 7 digitale Ausgänge
  • 4 analoge Eingänge
  • 1 analoger Ausgang
  • Abmessungen (B x H x T): 55 x 1200 x 400 mm

Empfohlene Lernmedien

  • Arbeitsbuch Wasserversorgung
  • Arbeitsbuch Überwachen, Regeln und Optimieren
  • Arbeitsbuch Energieoptimierung
  • WBT Steuern und ­Regeln
  • WBT Prozessautomation
  • Ausbildungsbaukasten Wasserversorgungstechnik
  • Ausbildungsbaukasten Abwassertechnik