S7-BASIS - Grundlagen SIMATIC STEP 7

S7-BASIS - Grundlagen SIMATIC STEP 7

Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) gehören inzwischen zum Standard in der industriellen Automatisierung. Logische Verknüpfungen und Prozessabläufe können so schnell und flexibel definiert und umgesetzt werden. Weiterhin ermöglichen SPS eine Vielzahl von zusätzlichen Funktionen, wie beispielsweise die Kommunikation zwischen Maschinenmodulen oder die schnelle Fehlerdiagnose. So ist es für alle Mitarbeiter, die mit der Konzeption, Erweiterung oder Instandhaltung von Maschinen und Anlagen betraut sind, unerlässlich, über Grundkenntnisse im Umgang mit SPS zu verfügen.

Inhalte

  • Wie arbeitet eine SPS?
  • Adressen der Eingänge und Ausgänge einer SPS
  • Funktionszusammenhänge Sensorik ­ SPS - Aktorik
  • Logische Grundverknüpfungen (UND - ODER - NICHT)
  • Erstellen, Laden und Testen einfacher Programme
  • Signalspeicherung mit einer SPS
  • Zeitverzögertes Schalten mit einer SPS
  • Anzeige von Signalzuständen innerhalb eines Programms
  • Sicherung von Programmen auf einen Datenträger
  • Auf einem Datenträger gesicherte Programme in den PC einlesen und in die SPS laden
  • Dokumentation von SPS-Programmen

 

Kompetenzziele
Nach diesem Seminar kennen die Teilnehmer SPS-Systeme sowie deren Aufbau und Funktion. Sie können einfache steuerungstechnische Aufgabenstellungen planen, diese mittels Funktionsplan (FUP) programmieren und in Betrieb nehmen. Sie sind in der Lage, die Automatisierungssoftware in ihren Grundfunktionen zu bedienen

Dauer
3 Tage

inhouse_icon_200px.jpg
Interesse? Kontaktieren Sie uns:

 

 

Datum

Ort

Nettopreis

Bruttopreis

 

 
30.01.2019 - 01.02.2019 Wien
1.200,00 EUR 1.440,00 EUR Markiertes Seminar in den Bestellkorb legen

Kontakt
01 91075-300