WorldSkills 2009 Calgary

 

WorldSkills 2009 Calgary
_

Die Berufswettbewerbe WorldSkills im kanadischen Calgary sind mit einer großen Schlussfeier zu Ende gegangen. Die Goldmedaille ging beim Mechatronik-Wettbewerb an Japan, Silber an Brasilien und Bronze an Korea sowie Schweden. Das Team von Festo erhielt für ihre hohe Punktwertung eine Exzellenzmedaille. Die nächsten WorldSkills finden 2011 in London statt.

Mechatronik-Wettbewerb
Beim Mechatronik-Wettbewerb gingen für Deutschland Florian Haizmann und Jochen Spohrer von Festo an den Start. Sie mussten in Calgary mechatronische Systeme aufbauen, in Betrieb nehmen, programmieren, optimieren und in Stand setzen. Die Herausforderung dabei: nur ein Teil der Aufgabenstellung war bekannt. Den Großteil ihrer Aufgaben erfuhren die Mechatronik-Teams erst zu Beginn eines jeden Wettkampftages.

Im internationalen Wettbewerb mussten sich Florian Haizmann und Jochen Spohrer 27 Teams stellen. Sie erzielten mit dem 9. Platz eine achtbare Platzierung und erhielten für ihre Wertung von 515 Punkten eine Exzellenzmedaille. Diejenigen Teilnehmer, die im engen Mitbewerberfeld über 500 Punkte erzielten, erhielten eine Auszeichnung für ihre exzellente Arbeit. Die Goldmedaille ging beim Mechatronik-Wettbewerb an Japan, Silber an Brasilien und Bronze an Korea sowie Schweden.

wsc2013_logo_140w.jpg 

WorldSkills 2013 in Deutschland
SkillsGermany konnte die Jury mit einer gelungenen Präsentation für den Austragungsort Leipzig begeistern und sich gegen Paris durchsetzen. Die nächsten WorldSkills 2013 werden somit in Deutschland stattfinden.

Bildung als Unternehmensverantwortung
Festo, Global Player in der Automatisierungstechnik und Weltmarktführer in der technischen Aus- und Weiterbildung, hat bereits vor 17 Jahren den Wettbewerb in der Disziplin Mechatronik initiiert und für die WorldSkills Mechatronik die Schirmherrschaft übernommen.

Junge Menschen in der Ausbildung zu fördern und für Technik zu begeistern, sieht das Unternehmen als wichtige Aufgabe an. „Bildung, Innovation und Technik sind die Schlüsselfaktoren für den Ausbau unserer technologischen Leistungsspitze. Bildung ist nicht mehr nur Aufgabe des Staates. Dies gilt besonders für Zukunftsberufe. Deshalb setzt sich Festo mit nationalen und internationalen Projekten, wie SkillsGermany und den WorldSkills Mechatronik, für Höchstleistungen in der Ausbildung und internationale Bildungsstandards ein“, erläutert Dr. Eberhard Veit, Vorstandsvorsitzender und Vorstand Technology and Market Positioning der Festo AG.