Leonardino Contest 2009: Erster Technik-Preis für Kinder an Andelina Strbac vergeben

Festo Österreich als Initiator des neuen Bildungsprojektes zeichnete Kinder mit hohem Technik-Potenzial aus


Volksschülerin Andelina Strbac aus der Volksschule Johnstraße 40 im 15. Wiener Gemeindebezirk gewinnt den Leonardino 2009.
Leonardino, der erste Technik-Preis für Kinder, wurde am 16. September im Rahmen eines Wettbewerbs im Technischen Museum vergeben. 30 Schülerinnen und Schüler aus den dritten/vierten Klassen von Wiener Volksschulen aus den Bezirken 13.-18. und 23. nahmen am Wettbewerb teil. Technische Begabung und entsprechendes Wissen waren gefragt um eine der coolen Leonardino-Statuetten in Gold, Silber und Bronze nach Hause tragen zu dürfen. Insgesamt feuerten mehr als 150 Fans, darunter auch die Lehrerinnen und Lehrer, die "WettkämpferInnen" an. Ein schöner Erfolg für diese Start up-Aktion von Festo.


Stolze und bejubelte Siegerin wurde Andelina Strbac aus der Volksschule Johngasse im 15. Wiener Gemeindebezirk. Ing. Wolfgang Keiner, Geschäftsführer von Festo Österreich, überreichte ihr die Leonardino Statuette in Gold. Über Silber freute sich Christoph Weber aus der Volksschule Wichtelgasse im 17. Bezirk. Der dritte Platz und damit der Leonardino in Bronze ging an Thiemo Rydlo aus der Volksschule Kindermanngasse im 17. Bezirk. Zusätzlich zu den Leonardino-Statuetten freuten sich die Kinder über Sachpreise für die ganze Klasse.

Im Überblick: Das Leonardino-Projekt und der Abschlussbewerb Festo hat insgesamt 70 Wiener Volksschulen mit Experimentierboxen zum Thema Luft und Luftdruck im Jänner 2009 ausgestattet. Nach einigen Einführungsworkshops für Lehrerinnen und Lehrer startete das eigene Experimentieren an den Schulen. Jede dritte  Klasse des Vorsemesters durfte ein Kind nennen, das die Klasse beim Leonardino Contest vertreten hat.
Der Leonardino-Contest im Technischen Museum setzte sich aus zwei Durchgängen zusammen: der Leonardino-Rallye, bei der die Kinder ihr technisches Geschick unter Beweis stellten und einem technischen
Wissensquiz, an dem die aus dem ersten Durchgang hervorgegangenen sechs FavoritInnen teilnahmen. Den alles entscheidenden Abschluss bildete das Fallschirm-Finale, bei dem technisches Geschick und Funktionalität ausschlaggebend waren. 

Festo als Initiator der Bildungsoffensive, weltweit führendes Industrieunternehmen in der Automation, hat dieses Bildungsprojekt im Jänner 2009 initiiert. Wolfgang Keiner war vom Leonardino-Contest begeistert: "Es ist wirklich verblüffend, mit wie viel Engagement und Ehrgeiz sich die Kinder an diesem Technik-Wettbewerb beteiligt haben. Das stärkt unsere Überzeugung, bereits bei Kindern Interesse an einer späteren technischen Ausbildung zu wecken und zu fördern." Für Festo ist diese Bildungsoffensive Teil der Unternehmensphilosophie, und "ein deutliches Signal, dass wir auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten Verantwortung für die Zukunft übernehmen müssen." 


 

 

zurück

Weitere Informationen:

 
World Skills