Induktive Last

Induktive Last

Die induktive Last ist ein Modul, das als universelle induktive elektrische Last für ein breites Spektrum an Versuchen dient. Jede Bank besteht aus drei parallel geschalteten Induktionsspulen, die zum Erreichen verschiedener Induktivitätswerte über Kippschalter ein- oder ausgeschaltet werden können. Dadurch kann die (äquivalente) Gesamtinduktivität jeder Bank schrittweise erhöht oder verringert werden. Das Modul eignet sich sowohl für dreiphasige als auch für einphasige Versuche.

Die induktive Last wird üblicherweise zusammen mit anderen Basis-Lastmodulen wie ohmscher Last und kapazitiver Last verwendet, um Versuche zu den Auswirkungen unterschiedlicher Lasttypen auf einen Stromkreis durchzuführen.

Merkmale

  • Mit den drei Induktionsspulen-Bänken können dreiphasige Lasten in jeweils 8 unabhängigen Schritten oder eine einzelne Last 22 unterschiedlicher Werte eingestellt werden
  • Schutzleiteranschluss, 2 mm Mindestdurchmesser und gewollt unverwechselbar mit 4-mm-Schutzkontaktstecker-Anschlüssen zur Vermeidung von Verwechslungen

Technische Spezifikationen

  • Drei Bänke manuell schaltbarer induktiver Lasten
  • Induktivitätswerte (jede Bank): 3,5/7/14 H
  • Werte des Blindwiderstands (jede Bank): 1100/2200/4400 Ω
  • Nennspannung: 230 V/50 Hz
  • Genauigkeit des Induktivitätswerts: ±5 %
  • Last bei Nennspannung (jede Bank), Blindleistung: 84 W
  • Abmessungen (H x B x T): 297 x 266 x 140 mm
  • Gewicht: 9,0 kg

 

 

Bestell-Hotline
didactic@festo.at