Gerätesatz TP 8014: Ladestation für Elektrofahrzeuge

Gerätesatz TP 8014: Ladestation für Elektrofahrzeuge

Erfahren Sie alles über Ladetechnologie für Elektrofahrzeuge

Wie alle ortsfest montierten Elektroanlagen müssen auch Ladestationen strenge Auflagen erfüllen, die einwandfreien Betrieb und allgemeine Sicherheit gewährleisten. Der Bedarf an kompetentem, qualifiziertem Installations-, Inbetriebnahme- und Wartungspersonal für Ladestationen wächst daher.

Dieser Gerätesatz wurde für die praktische Schulung in Planung, Installation, Prüfung, Inbetriebnahme, Instandhaltung und Fehlerbehebung moderner Ladestationen entwickelt. Dank des modularen Aufbaus lassen sich unterschiedliche Konfigurationen einrichten: von der Einphasenstation bis hin zur komplexeren Mehrphasenstation.

Komplexe Ladestationen verfügen über umfangreiche Zusatzfunktionen, beispielsweise eine RFID-­basierte Nutzererkennung oder Ladekontrollmechanismen sowie eine automatische Anpassung an die erkannte Kabelbelastbarkeit. Zu weiteren Optionen gehören auch Energiezähler, die den Stromverbrauch beim Aufladen messen.

Die einzelnen Module des Schulungssystems sind für die Montage in A4-Aufnahmerahmen vorgesehen. Jedes Modul ist an der Vorderseite mit Stromversorgungs- und Steuer­signalanschlüssen ausgestattet. Darüber hinaus sind im Handel erhältliche Schutzeinrichtungen wie Trennschalter und Reststrom-Schutz­einrichtungen als Systemmodule integriert.

Merkmale

  • Zwei unabhängige Ladepunkte gemäß VDE 0100-722
  • Individuelle Kombination von Trainingspaketen oder einzelnen Modulen für spezifische Schulungsanforderungen
  • Für den Einsatz im A4-Aufnahmerahmen geeignet
  • Sichere, gemeinsame Erdung der einzelnen Module
  • Anschluss an Fremdgeräte möglich
  • Einstellung von Fehlern zu Förderung der Diagnose- und Fehler­ortungsfähigkeiten
  • Integration von handelsüblichen Produkten, z. B. ­RFID-Lesegerät, Laderegler, Simulator/Tester, ­Energiezähler

Lerninhalte

Lernende durchlaufen alle Stufen des Lehrplans von den Grundlagen der Elektrofahrzeuge selbst, über Batterien und Ladestationen bis hin zur Installation, zum Betrieb und zur Inbetriebnahme einer Ladestation.

Die folgenden Themen werden behandelt:

  • Elektrofahrzeugarten
  • Ladebetrieb und Ladezyklen
  • Elektrische Gefahren und Schutzmaßnahmen
  • Kommunikation mit dem Energieversorgungsunternehmen
  • Ein- und dreiphasige Anlagen gemäß IEC 62196-2 Typ 2
  • Handelsübliche Komponenten
  • Sicherheitsverriegelungen
  • RFID zur Nutzeridentifikation
  • Anpassung einer vorhandenen Anlage
  • Energiemanagement
  • Installation und Inbetriebnahme
  • Instandhaltung und Diagnose
  • Prüfungen, Fehlersuche und Fehleranalyse



Gleich mitbestellen:

Arbeitsbuch

Das Arbeitsbuch enthält:

  • Aufgaben und Beispiellösungen
  • Didaktische Empfehlungen
  • Multimedia-CD-ROM mit Grafiken
  • Auftragsblätter für die Lernenden

Die Aufgaben in den Arbeitsbüchern umfassen Theorie und Labortätigkeiten zu den genannten Lerninhalten. Für weitere Informationen klicken Sie auf den nachfolgenden Link:

Die Elektrofahrzeug-Ladestation: Campus-Lizenz (Bestell-Nr. 8096870)


Hinweise

  • Der Gerätesatz deckt ein- und dreiphasige Anlagen ab. Falls Sie nur eine dieser Konfigurationen benötigen, sprechen Sie mit Ihrem Fachberater über einen reduzierten Gerätesatz.
  • Das Taschenoszilloskop kann durch ein konventionelles Oszilloskop ersetzt werden.
  • Das Energiemessgerät muss mit einer Last betrieben werden. Dazu dient das Modul "Ohmsche Last". Sie können auch andere Lasten verwenden.
  • Die Drehstromversorgung mit Sicherheitseinrichtung kann im Labor durch eine ähnliche Einheit ersetzt werden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Labor über eine entsprechende Infrastruktur verfügt.

 

Bestell-Hotline
didactic@festo.at