CIROS® Education – Virtuelle Lernumgebungen anwenden

CIROS® Education – Virtuelle Lernumgebungen anwenden

Neu! 

CIROS® Education bietet alle Funktionen von CIROS® Studio ohne die Möglichkeiten neue Modelle anzulegen und Robotersteuerungen anzubinden. Die Haupteinsatzbereiche von CIROS® Education sind das Training in:

  • Roboterprogrammierung
  • SPS-Programmierung
  • Suche nach Betriebsstörungen
  • Produktionsplanung und Produktionssteuerung

Training in Roboterprogrammierung
CIROS® Education ist ideal geeignet, um die Programmierung und Inbetriebnahme von industriellen Robotersystemen zu lernen. Dazu bietet das Programm ein integriertes Lernprogramm und eine Vielzahl verschiedener Robotermodelle.

  • Alle notwendigen Grundkenntnisse für die Automatisierung mit Robotern vermittelt der integrierte ­CIROS® Robotics Assistant mit zahlreichen Grafiken und Animationen zur Erläuterung fachlicher Begriffe und Sachverhalte, Videos zu vielen industriellen Applikationen mit Robotern, Beispielprogrammen zu jedem Modell, technische Dokumentation mit Hinweisen zur Bearbeitung.
  • Die Modellbibliothek mit mehr als 25 vorgefertigten Roboterarbeitszellen ermöglicht den direkten Einstieg in die Inbetriebnahme und Programmierung von Roboteranwendungen: von der einfachen Pick&Place Aufgabe bis hin zur Fertigungsanlage mit zahlreichen Robotersystemen.

Training in SPS-Programmierung
CIROS® Education ist die virtuelle Lernumgebung für die Mechatronik mit dem Schwerpunkt SPS-gesteuerter Systeme und bietet eine ideale Arbeitsumgebung für die SPS-Programmierung anhand der Siemens S7 und Steuerungen anderer Hersteller. Inklusive virtueller Lernumgebung für das mechatronische Trainingssystem MPS®.

  • Die umfangreiche Modellbibliothek enthält mehr als 30 Prozessmodelle ausgewählter MPS® Stationen, verschiedener Bandsysteme und einem Hochregallager.
  • Die Ansteuerung der Modelle kann sofort von der integrierten virtuellen S7-SPS, aus STEP 7 oder dem TIA-Portal heraus vom simulierten SIMATIC Controller S7-PLCSIM oder über das EasyPort von jeder anderen externen Hardware-SPS erfolgen.
  • Verteiltes Steuerungskonzept: Jede Station einer Anlage hat ihre eigene virtuelle Steuerung mit einem eigenen Programm, das jederzeit verändert oder komplett neu erstellt werden kann.
  • Inbetriebnahme verteilter Steuerungssysteme: Die Stationen können im manuellen Betriebsmodus arbeiten. Damit sind Sie in der Lage die Steuerungsprogramme in den einzelnen Stationen schrittweise in Betrieb zu nehmen.

Training in Produktionsplanung und Produktionssteuerung
Mit CIROS® können Sie die Simulation und die übergeordnete Steuerung realer Anlagen verknüpfen. Dabei stehen die Planung von Produktions­anlagen, die Intralogistik sowie die Gestaltung und Optimierung von Manufacturing Executing Systemen (MES) und das Produktionsmanagement im Mittelpunkt. In CIROS® werden aus Bibliothekselementen die 3D-Modelle Ihrer Produktionslinie erstellt.

  • Die Bibliothek liefert zahlreiche Fertigungs-, Montage-, Lager- und Messstationen zum Aufbau einer iCIM Produktionslinie.
  • Die 3D-Simulation umfasst alle wesentlichen Komponenten eines Fertigungssystems vom flexiblen Materialfluss bis hin zum einzelnen Sensor und nutzt die umfangreiche Funktionalität von CIROS® Studio.
  • Mit dem Layoutmodul kann mit wenigen Mausklicks das Layout zukünftiger Produktionslinien erzeugt und gleichzeitig das Simulationsmodell erstellt werden.

Mit CIROS® Supervision werden per Knopfdruck Basisversionen eines MES (Manufacturing Executing System) für Ihre Produktionslinie erstellt. Dazu werden die Funktionen eines Fertigungsleitstandes mit grafischer Prozessverfolgung und einem Link zur Produktionsdatenbank genutzt. CIROS® Supervision erhalten Sie mit CIROS® Education.

Training in Suche nach Betriebsstörungen
Die leistungsfähige Störungssimulation in CIROS® mit vielfältigen Störungsszenarien inklusive Justagefehler bei Sensoren. Die Einrichtung von Störungen ist passwortgeschützt. Das Auffinden und Beheben der Störungen kann protokolliert werden, um die Ergebnisse anschließend auszuwerten. Damit lässt sich ein effektives Training zur systematischen Inbetriebnahme und Instandsetzung bei Störungen in der Simulationsumgebung gestalten.

Systemvoraussetzungen

Gültig für CIROS® Studio und ­CIROS® Education:

  • Intel Core Duo 2.2 GHz Prozessor
  • Mind. 4 GB Hauptspeicher (RAM)
  • Freier Festplattenspeicher: 20 GB
  • Windows 7, 8 oder 10 (64-bit empfohlen) mit ­Internet Explorer oder vergleichbar
  • Grafikkarte mit 3D Beschleunigung und volle OpenGL Unterstützung, z.B. NVIDIA 7800GTX, 512 MB RAM oder besser neuster Grafiktreiber benützen
  • USB-Schnittstelle für Lizenzstecker oder Ethernet-Schnittstelle für PC-Netzwerk bei Einsatz eines Lizenzservers
  • Adobe Acrobat Reader Version ab Version 6.0
  • Bei Einsatz eines eigenen Lizenzservers: Standard-PC mit USB- und Ethernet-Schnittstelle für Lizenzserver

 

Art (Typ)

 

Bestell-Hotline
didactic@festo.at