CP Factory – Das Konzept im Detail

CP Factory – Das Konzept im Detail

Zellen auf Rädern
Alle CP Factory Zellen sind mit Rollen ausgestattet. So lassen sie sich ­ohne Werkzeuge oder Hubwagen frei im Labor positionieren.

RFID Prozesssteuerung
Das Produkt übernimmt in der CP Factory die Prozesssteuerung. Dazu sind die Werkstücke und Steuerungen mit RFID Technik ausgestattet.

Beste Verbindungen
Die Versorgung der Zellen erfolgt über ein spezielles Systemkabel. Umverdrahten, neues Verschlauchen oder zusätzliche Installationen sind bei Layoutänderungen nicht notwendig. Das spart wertvolle Trainingszeit und das Labor bleibt frei von zusätzlichen Versorgungskanälen und Stolperfallen.

Modulares Steuerungskonzept
Die Steuerungen der CP Factory Zellen sind modular aufgebaut. Alle Steuerungskomponenten sind im Schaltschrank untergebracht:

  • Steuerungen mit Profinet Vernetzung
  • PROFIsafe-Komponenten
  • Antriebskomponenten wie ­Frequenzumrichter, Schützsteuerungen oder Servocontroller

Die Produktionslinie kann mit oder ohne Leitsystem betrieben werden.

Patentierter Materialfluss
Die passive Werkstückträger­umlenkung ist eine patentierte Entwicklung unserer Ingenieure. Auf dieser Entwicklung basiert die einzigartige Möglichkeit, die Zellen der Transfer Factory ohne zusätzlichen Aufwand einzeln oder im Verbund zu nutzen:

  • Der Werkstückträger kann innerhalb einer Zelle rundlaufen.
  • Die Inbetriebnahme von Teilanlagen ist kein Problem.
  • Teilprozesse lassen sich ohne Softwareänderung isolieren.