Festo Didactic erhält Auszeichnung



Am Mittwoch den 06. Dezember 2017 wurde Festo Didactic von der Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut als einer der Preisträger des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet.

Bei diesem Wettbewerb wurden insgesamt 28 Unternehmen und Einrichtungen ausgezeichnet, die mit innovativen Konzepten und intelligenter Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen erfolgreich sind und die Digitalisierungslösungen im Unternehmen erfolgreich umgesetzt haben.

100 Orte der Ideen2.jpg


 

 


 

 

 

 

 

 

Die Qualifizierungslösung, mit der Festo Didactic antrat, war ein modulares Konzept, das auf einer flexiblen und modularen Lern- und Forschungsplattform mit dem Namen Cyper-Physical Factory und Cyper-Physical Lab basiert, als auch einem entsprechenden Aus- und Weiterbildungsangebot für Lehrkräfte, Ausbilder, Mitarbeiter von Unternehmen und Führungskräften.

Schwerpunkte liegen dabei auf der Produktionsentwicklung, Produktionsplanung, flexible Fertigung, MES und ERP, Instandhaltung und Wartung, Energiemanagement, Vernetzung und Datensicherheit wie auch auf den Veränderungen der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. 

 100 Orte der Ideen1.jpg

Die Auszeichnung nahmen Alexander Bickel (Leiter Vertrieb Lernsysteme DE) und Nicola Bauer (Leiterin Market Management DE) entgegen.

Lesen Sie  hier den Artikel "Industrie 4.0: 28 Leuchtturmprojekte im Land für die Produktion der Zukunft ausgezeichnet".

zurück

World Skills